Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
Yoga, Entspannung, Agenturleben

Namasté: Yoga gehört bei uns zur Arbeitszeit

16.04.2018, Barbara Lamb

Wir freuen uns, dass Sie uns Ihre Meinung zum Blogbeitrag schreiben. Gerne lesen wir den Kommentar als Erster, dann wird er für alle LeserInnen freigeschaltet.

Wenn unser Yogalehrer Aurel Mozoru in die Agentur kommt und sich für die Stunde vorbereitet, merkt man, wie langsam alle ihre Arbeit zur Seite legen. Und spätestens, wenn jede von uns im Schneidersitz auf ihrer Matte sitzt, wissen wir, jetzt ist es Zeit. Zeit für uns.

In der Ruhe liegt die Kraft
Wir schließen die Augen und blenden für eine Stunde alles aus. Der volle Posteingang, das läutende Handy oder das zu entwickelnde Kommunikationskonzept, nichts davon scheint in dieser Stunde zu existieren. Diese Idealsituation ist natürlich nicht immer auf Knopfdruck abzurufen. Denn sich nur auf seine Atmung zu konzentrieren, klingt einfach, ist jedoch schwerer als man vermuten möchte. Die Gedanken im Kopf werden bei den kleinsten Anzeichen von Entspannung in Alarmbereitschaft versetzt und beginnen, um Aufmerksamkeit zu kämpfen. Zu groß ist die Angst, womöglich vergessen zu werden. Doch Entspannung beginnt nun einmal im Kopf, und Übung macht bekanntlich den Meister. Aurel unterstützt uns seit zwei Jahren mit seinen Worten und führt uns an die verschiedensten Orte: In die Berge, ans Meer oder einfach nur zu uns selbst. Die dabei entstehende Stille wird in ihrer Fülle wahrgenommen. Wir lernen Gedanken durchziehen zu lassen, an keinem hängen zu bleiben und nur im Hier und Jetzt zu sein. Nach etlichen Sonnengrüßen, Asanas und entspannende Atemübungen kommen wir wieder im Schneidersitz an und öffnen unsere Augen. Die Gesichter sind spürbar entspannter und wir versuchen, die erlangte Ruhe und Gelassenheit mit in die neue Arbeitswoche zu nehmen.

Und so sind wir nach unserer Yogastunde energiegeladen und wieder voll im Einsatz für unsere Kunden. Telefonate werden erledigt, E-Mails beantwortet und die Stapel auf unseren Bürotischen werden wieder kleiner. Nur mit einem kleinen Unterschied: Die wiedererlangte Energie ist nun das, was uns antreibt und nicht der allbekannte Stress.

Einfach empfehlenswert
Auch Lust bekommen, Yoga in Ihr Unternehmen zu integrieren? Bei uns war es eine spontane Entscheidung vor über zwei Jahren. Einfach bei Yogainstituten in der Nähe nachfragen, ob sie Yogastunden in Unternehmen anbieten. Auch die Volkshochschule bietet Möglichkeiten, Yogalehrer ins Unternehmen kommen zu lassen, selbst wenn es sich um eine kleine Personengruppe handelt. Unseren Yogalehrer Aurel Mozuro vom Ananda Institut (http://www.ananda-institut.at/) können wir auf jeden Fall wärmstens empfehlen.

In diesem Sinne Namasté und viel Freude beim Entspannen und Energietanken mit Yoga.

Dein Kommentar

Hoppla, da fehlt noch was...
Wir wissen gerne, wer uns einen Kommentar schreibt. Bitte füllen Sie die Felder entsprechend aus.

Bitte bestätigen Sie uns noch Ihre Identität. Einfach die angegebenen Captchas eingeben.

Abonniere den Blog per Mail

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir kennen unsere BlogleserInnen gerne beim Namen. Bitte füllen Sie die Felder entsprechend aus.

Kontakt

Impuls Public Relations OG
PR- und Werbeagentur
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234 940
Fax +43 732 234 940-90
office@impulskommunikation.at