Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
zurück
06/2018

SPORT 2000 International weiterhin auf Wachstumskurs

Der Sporthändlerverbund erzielte 2017 einen Gesamtumsatz von 3,818 Mrd. Euro und fasst in vier neuen Lizenzländern Fuß | SPORT 2000 forciert mit klarer Zukunftsstrategie 2021 den Weg der Händlerverbundgruppe zu einer integrierten, vertikal orientierten Retail Service Organisation | Aufsichtsrat bei Generalversammlung bestätigt

SPORT 2000 International, zweitgrößte Verbundgruppe Europas im Sporthandel, blickt im Rahmen der Generalversammlung Mitte Mai in Niedernberg/Aschaffenburg in Deutschland erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Fachhändlergemeinschaft erzielte mit aktuell 4.154 Standorten in 25 Ländern einen Gesamtumsatz von 3,818 Mrd. Euro und verzeichnet damit ein leichtes Plus im Vergleich zum Vorjahr. „Wir haben 2017 sehr viele wichtige Ziele auf unserem Weg zu einer erfolgreichen, starken Retail Service Organisation im Sporthandel erreicht und freuen uns über ein zufriedenstellendes Umsatzplus“ so die CEO von SPORT 2000 International, Margit Gosau. Die Abweichungen zu den ausgewiesenen Umsätzen der letzten Jahre sind auf Veränderungen der Lizenzhalter zurückzuführen. Im vergangen Jahr erreichte die neue CEO Gosau für die Sporthändlergemeinschaft wichtige Meilensteine auf der strategischen Agenda. So kamen unter ihrer Führung mit Spanien, Belgien, dem mittleren Osten und Ungarn wichtige Partner in neuen Lizenzmärkten zur europaweit zweitgrößten Sporthändlergemeinschaft. Mit zahlreichen Shops und dem SPORT 2000 Co-Branding tragen diese wesentlich zur Sichtbarkeit und damit Stärkung der Marke SPORT 2000 bei. Auch die Kooperation mit internationalen Sportmarkenpartnern wurde intensiviert und ausgebaut. Das klare Ziel in der Zusammenarbeit mit den Markenpartnern ist es, sinnvolle Synergien in den Bereichen Markenpositionierung, Marketing und Sortimentsstrategie zu definieren, sowie gemeinsam Zukunftsthemen nach vorne zu  bringen. „Wir treten nun in die nächste Phase unserer Zukunftsstrategie 2021 ein. Das Ziel ist SPORT 2000 langfristig zu einer integrierten, vertikal orientierten Retail Service Organisation mit starker Entscheidungsfähigkeit und einer starker Konsumenten-Marke in ganz Europa zu machen“, so Gosau.  

Auf dem Weg zur integrierten, vertikal orientierten Retail Service Organisation

Die ersten Schritte auf dem Weg zur integrierten, vertikal orientierten Retail Service Organisation erfolgten bereits Mitte des letzten Jahres. Zu den weiterhin relevanten strategischen Zielen wie dem europaweiten konsistenten Markenauf- und –ausbau, sowie der Intensivierung der Partnerschaften zu den Sportmarken, rückt die Sporthändlerorganisation zunehmend Themen wie die Entwicklung neuer Retailformate zur Stärkung der Spezialisten- und Generalistenformate bei SPORT 2000, eine klare Strategie zur Sortimentsgestaltung, die Gewinnung von POS-Daten sowie eine einheitliche Omni-Channel-Plattform in den Fokus. „Die Konsolidierung der POS-Daten auf internationaler Ebene wurde intern kräftig angeschoben und wird in den nächsten Monaten massiv in den Fokus gestellt. Wir sehen in der länderübergreifenden POS-Datengewinnung enormes Potenzial, um unseren Händlern zukünftig einen noch höheren Servicegrad in der Sortimentsgestaltung zu bieten und die Kunden im Geschäft zu überzeugen“, sieht Gosau in den Informationen der POS-Daten einen weiteren erfolgsversprechenden Erfolgsfaktor neben Qualität, Beratung und Service.

Ebenfalls ganz oben auf der Agenda steht für Gosau das Themen Online. So wird an einer Omni-Channel-Lösung für die SPORT 2000 Händler gearbeitet. Die Realisierung in den Kernmärkten ist für die kommenden zwei Jahre geplant „Eine einheitliche Omni-Channel-Lösung, setzt die Anbindung aller Händler, nationaler Zentrallager sowie Markenpartner voraus. Ein sehr komplexes Projekt, das uns nicht zuletzt aufgrund der unterschiedlichen Händlerstrukturen in den Ländern in der nächsten Zeit intensiv beschäftigen wird“, so Gosau.

Auch zukünftig für neue Märkte offen

Mit erfolgreichen Expansionen in neue Lizenzmärkte, wurden zahlreiche starke Partnerschaften geschlossen. „In der internationalen Expansion haben wir 2017 große Erfolge erzielt. So wurden neue Lizenzmärkte wie Spanien, Belgien und Ungarn erschlossen. Damit sind wir aktuell in vielen, wichtigen Märkten Europas und sogar der arabischen Welt vertreten“, resümiert Gosau und ergänzt: „SPORT 2000 setzt den Expansionskurs jedoch auch in Zukunft fort, vor allem in Großbritannien und Polen sind wir offen für strategische Partnerschaften.“

Aufsichtsrat bestätigt

Im Rahmen der jährlichen Generalversammlung wurde Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000 Österreich, als Aufsichtsratsvorsitzender von SPORT 2000 International wiedergewählt. Der Aufsichtsrat wurde bestätigt und bleibt nach der Generalversammlung in seiner bisherigen Konstellation bestehen: Vorsitzender Dr. Holger Schwarting, Österreich; stellvertretender Vorsitzender Matthias Grevener, Deutschland; Dr. Heiner Olbrich, Deutschland; Marius Rovers, Niederlande; Hans-Peter Rasmussen, Dänemark; Jean-Louis Parent, Frankreich und Hans-Hermann Deters; Deutschland.

SPORT 2000 International

SPORT 2000 International ist europaweit die zweitgrößte Einkaufskooperation selbstständiger Sporthändler mit  4.154 Geschäften in 25 Ländern. Diese beschäftigen mehr als 35.000 Mitarbeiter. Das Sporthandelsunternehmen erwirtschaftete 2017 einen Gesamtumsatz von 3,818 Mrd. Euro.

Weitere Informationen unter: www.sport2000international.com

 

Rückfragen:                      

Impuls Public Relations | MMag. Barbara Lamb  

barbara@impulskommunikation | Mobil: +43 650 22 46 146
                                               

ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Sehr gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf und schicken Ihnen je nach Wunsch unternehmens- und/oder themenspezifische Presseinformationen zu.

Anmeldung
ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir nehmen Medienverteiler sehr persönlich und möchten Sie daher gerne mit Ihrem vollen Namen ansprechen. Bitte die Felder entsprechend ausfüllen.

PRESSEKONTAKT

Impuls Kommunikation
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234940
Fax +43 732 234940-90
office@impulskommunikation.at