Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
zurück
07/2017

SPORT 2000 International nach erfolgreichem Jahr 2016 weiter auf Erfolgskurs

Händlerverbund erzielte 2016 mit einem Plus von 4,5 Prozent auf einen Gesamtumsatz von 6,9 Mrd. Euro wieder ein Rekordjahr | Mit dem Fokus auf Vertikalisierung, der damit verbundenen Stärkung der Marke SPORT 2000 und der intensiven Zusammenarbeit mit internationalen Top-Marken wird die Position der Verbundgruppe gesichert und weiter ausgebaut 

2016 war für SPORT 2000 International, der zweitgrößten Verbundgruppe Europas im Sporthandel, ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Die Fachhändlergemeinschaft erzielte mit aktuell 4.154 Standorten in 25 Ländern einen Gesamtumsatz von 6,9 Mrd. Euro, das entspricht einem Plus von 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Es ist beeindruckend, wie viel im letzten Jahr trotz Fehlens eines CEO SPORT 2000 International und Dank der Interimsleitung durch Dr. Schwarting und Hans-Hermann Deters bewegt und forciert werden konnte. Es wurden wichtige Milestones erreicht, die mich nun unterstützen, die nächsten Schritte in Richtung weiterer Stärkung von SPORT 2000 International zu realisieren“, so die neue CEO SPORT 2000 International, Margit Gosau, bei der alljährlichen Generalversammlung Ende April in Nizza.

Fokus Vertikalisierung und Markenausbau
Gosau gab neben der Präsentation der Kennzahlen von 2016 auch die Ausrichtung für das laufende Geschäftsjahr und die mittelfristige Zukunft vor: „SPORT 2000 arbeitet intensiv daran, sich fit-for-future aufzustellen, indem wir uns als Verband auf die Fahne geschrieben haben, aktiv das Thema Vertikalisierung voranzutreiben und damit die Position der Verbundgruppe abzusichern und weiter auszubauen. Mit einer stärkeren, einheitlicheren Vorgehensweise der nationalen Organisationen und einem klaren Bekenntnis zu einer gemeinsamen, strategischen Ausrichtung sind wir für die Herausforderungen im Markt gerüstet“, erläutert Gosau die strategische Fokussierung von SPORT 2000 International.

Die Verbundgruppe setzt dabei weiterhin auf Top-Beratung und Top-Qualität sowie eine intensive Zusammenarbeit mit den Top-Marken, Ausbau der Markenbekanntheit und Sichtbarkeit der Marke Sport 2000, internationale Expansion mit Schwerpunkt Europa und einen langsamen und kontrollierten Ausbau der Eigenmarken. „Viele Schritte auf dem Weg zur Vertikalisierung wurden schon im Rahmen unserer bisherigen vier strategischen Fokusbereiche unternommen: die Zusammenarbeit mit den Top Marken wurde intensiviert durch einen vereinfachten Go-To-Market Prozess, klarere internationale Sortimentsdefinitionen mit den Marken, und die Umsetzung starker internationaler Marketingkampagnen auf höchstem Niveau“, erklärt Gosau weiter.

Es wurde auch der Ausbau der Markensichtbarkeit deutlich nach vorne getrieben und viele Verkaufsstellen in allen Mitgliedsländern wurden mit dem SPORT 2000 Banner gebrandet wie z.B.in den Niederlanden und in Finnland. Der Ausbau der Eigenmarken wird im Rahmen dieser Vertikalisierungsstrategie langsam und kontrolliert vorangetrieben. „Die Eigenmarkensortimente von High Colorado, Stuf, York und V3Tec runden das Angebot für die SPORT 2000 Händler im Preiseinstiegsbereich ab. Der Anteil des Eigenmarkengeschäftes liegt unter fünf Prozent und soll auch in der Zukunft zehn Prozent nicht übersteigen“, betont Gosau.

Weitere Expansion geplant
Ein weiterer strategischer Fokusbereich ist auch die Expansion in neue Märkte und Länder, besonders die weißen Lücken auf der Landkarte Europas sind die Zielmärkte, die Gosau erobern will. „Der Ausbau der Lizenzen in Europa ist ein wichtiger strategischer Schritt in Richtung weiterer Markensichtbarkeit und hilft uns, ein verlässlicher Partner für unsere international aufgestellten Top-Brand-Partner und deren starkes Europageschäft zu sein. Für das Jahr 2017 streben wir eine Expansion in Spanien, Ungarn, Griechenland und in den Balkanstaaten an“, erläutert Gosau.  Im laufenden Geschäftsjahr 2017 konnte Sport 2000 International einen Partner ausserhalb Europas gewinnen, der das SPORT 2000 Geschäft in Dubai und den Golfstaaten aufbauen wird.

„Mein Ziel für die kommenden Jahre ist es, die strategische Ausrichtung, eine klare Positionierung, die Verbindlichkeit und somit die Vertikalisierung des Verbandes mit nach vorne zu treiben. Unsere Stärke liegt in der Spezialisierung und unserem Multi-Category Ansatz, den es noch weiter zu schärfen und stärken gilt“, so Gosau abschließend. 

Aufsichtsrat gewählt
Im Rahmen der jährlichen Generalversammlung wurde Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000 Österreich, erneut als Aufsichtsratsvorsitzender von SPORT 2000 International bestätigt. Der Aufsichtsrat setzt sich nach der Generalversammlung wie folgt zusammen: Vorsitzender Dr. Holger Schwarting, Österreich; stellvertretender Vorsitzender Matthias Grevener, Deutschland; Dr. Heiner Olbrich, Deutschland; Marius Rovers, Niederlande; Hans-Peter Rasmussen, Dänemark; Jean-Louis Parent, Frankreich und Hans-Hermann Deters; Deutschland.

SPORT 2000 International
SPORT 2000 International ist europaweit die zweitgrößte Einkaufskooperation selbstständiger Sporthändler mit 4.154  Geschäften in 25 Ländern und einem Gesamtumsatz von 6,9 Mrd. Euro. Das Sporthandelsunternehmen zählt mehr als 35.000 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.sport2000international.com.
 

Pressekontakt:  
Impuls Public Relations | MMag. Barbara Lamb 
barbara.lamb@impulspr.com | Mobil +43 (0)650 22 46 146  

ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Sehr gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf und schicken Ihnen je nach Wunsch unternehmens- und/oder themenspezifische Presseinformationen zu.

Anmeldung
ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir nehmen Medienverteiler sehr persönlich und möchten Sie daher gerne mit Ihrem vollen Namen ansprechen. Bitte die Felder entsprechend ausfüllen.

PRESSEKONTAKT

Impuls Kommunikation
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234940
Fax +43 732 234940-90
office@impulskommunikation.at