Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies

Media Room

zurück
06/2019

SPORT 2000 International mit Zukunftskonzepten auf Kurs

Der Sporthändlerverbund erzielte 2018 einen Gesamtumsatz von 3,9 Mrd. Euro | Neues Einkaufserlebnis im stationären Handel durch innovative Retailformate für Spezialisten und Generalisten | Forcierung der länderübergreifenden Zusammenarbeit zur Realisierung der Zukunftsstrategie 2021 | Aufsichtsrat bei Generalversammlung neu gewählt

2018 war für SPORT 2000 International, Europas zweitgrößte Verbundgruppe im Sporthandel, erneut ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Die Fachhändlergemeinschaft erzielte mit aktuell 3.555 Standorten in 23 Ländern einen Gesamtumsatz von 3,9 Mrd. Euro, das entspricht einem Umsatzwachstum von 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Unser Wachstum als Verbundgruppe bestätigt einmal mehr, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Auf einem so dynamischen Markt wie dem Sportfachhandel erfolgreich zu sein, erfordert sich beständig und flexibel an Veränderungen anzupassen - auf Kunden-, Händler- und Markenpartnerseite. Wir haben 2018 weitere wichtige Meilensteine auf unserem Weg zu einer erfolgreichen, starken Retail Service Organisation im Sporthandel erreicht und freuen uns über ein zufriedenstellendes Umsatzplus“ fasst die CEO von SPORT 2000 International, Margit Gosau im Rahmen der Generalversammlung Mitte Mai in Frankfurt/Deutschland das letzte Geschäftsjahr zusammen. Das Ziel von Gosau ist es, die Sporthändlergemeinschaft zu einer integrierten, vertikal orientierten Retail Service Organisation mit starker Entscheidungsfähigkeit und einer starken Konsumenten-Marke in ganz Europa weiter zu entwickeln. Dafür setzt sie konsequent auf den strategisch wichtigen Ausbau der Sichtbarkeit und damit Stärkung der Marke SPORT 2000 europaweit. In der Kooperation mit internationalen Sportmarkenpartnern geht es zukünftig verstärkt um die gemeinsame Entwicklung von speziellen Konzepten, um das im In-Store-Erlebnis für Kunden im stationären Sportfachhandel in eine nächste Dimension zu bringen. In diesem Zusammenhang, forciert sie noch stärker als bisher die länderübergreifende Zusammenarbeit.

Erfolgreich mit neuen Retailformaten für Spezialisten – und Generalisten

Der stationäre Handel braucht neue Konzepte, um auch zukünftig für Konsumenten attraktiv zu sein, ist Gosau überzeugt. Die Entwicklung und Etablierung neuer Retailformate zur Stärkung der SPORT 2000 Spezialisten und Generalisten steht für sie daher ganz oben auf der Prioritätenliste. Top aktuell präsentierte Gosau bei der diesjährigen SPORT 2000 International Konferenz den Vertretern aller 23 SPORT 2000 Länder erste Einblicke in das neue Generalisten Konzept. „Die Erfolge und der große Zuspruch von Händler- Kunden- und Markenpartnerseite für unser Spezialistenformat, die Absolute Stores, bestätigen, dass es ein neues Erlebnis im stationären Handel braucht. In nahtloser Verknüpfung zwischen der Offline und Online-Welt geht es mehr denn je geht es um People und Experience und nicht mehr nur um Produkte. Ein Geschäft ist nicht weiter nur Verkaufsfläche, sondern ein ganzheitliches Omnichannel-Konzept. Der Community Gedanke steht im Vordergrund und eine Sport-Erlebniswelt, in die die Kunden für die Dauer ihres Aufenthaltes eintauchen. Dieses Verständnis verbindet Industrie, Handel und Kunden. Es braucht ein neues Erlebnis, um den Kunden von morgen zu begeistern und ins Geschäft zu bringen. Der Startpunkt für alle Retailformate ist ganz klar der Markenkern von SPORT 2000 und die klare, relevante und zukunftsorientierte Positionierung der Marke. Wir setzen den «Human Touch» konsequent in allen unseren Konzepten und strategischen Projekten um“, skizziert Gosau die Vision des neuen New Generation Retail-Format von SPORT 2000.   

Letztes Jahr lancierte die Sportfachhandelsorganisation SPORT 2000 das Premium Retail Format „Absolute“ für Spezialisten für alle Mitgliedsländer. Nach dem erfolgreichen Start im Herbst 2018 mit dem Absolute Teamsport Store in Ruppach-Goldhausen und zweier weiterer Eröffnungen im April 2019 in Münster und Homberg-Efze, folgte ebenfalls im April 2019 die Eröffnung des ersten Absolute Run Stores in Bonn. Das Konzept stärkt die Qualitätsstrategie von SPORT 2000 und rückt die engere Zusammenarbeit zwischen Händler, Verbund und Lieferanten in den Fokus. Die europaweiten SPORT 2000 Händler werden durch Absolute optimal von SPORT 2000 in ihrer Tätigkeit unterstützt und können sich somit auf ihre Kernkompetenzen – individuelle Beratung und Verkauf – konzentrieren.  Mit der sukzessiven Erweiterung des Absolute Angebots forciert SPORT 2000 ihre Zukunftsstrategie 2021.

Länderübergreifende Arbeitsgruppen als Erfolgsfaktor

Um das Ziel SPORT 2000 langfristig zu einer integrierten, vertikal orientierten Retail Service Organisation zu machen, werden zukünftig die Stärken der einzelnen Länder noch intensiver als bisher gebündelt und der Austausch gezielt forciert. „Unser klares Ziel ist, SPORT 2000 International auf allen Ebenen zu stärken und Synergien zwischen den Ländern optimal zu nützen. Unsere Länder verfügen über regionale, stark ausgeprägte Kompetenzen und fundierte Kenntnisse über Markt und Kunden. Der Know-how –Transfer durch gemeinsame, internationale Projekte ist unsere Stärke als internationaler Verband. Er unterstützt uns dabei bestehende Geschäftsprozesse weiter zu optimieren und Märkte noch besser zu verstehen. Sie ermöglichen es aber auch, neue Formate zu entwickeln, von denen alle in der Verbundgruppe und schlussendlich die Kunden in ganz Europa profitieren“, sieht Gosau in der länderübergreifenden Vernetzung von Kompetenzen einen wichtigen Erfolgsfaktor. In diesem Zusammenhang forcierte SPORT 2000 International 2018 auch die länderübergreifende Datenanalyse. Damit kommt SPORT 2000 dem Ziel, interne Prozesse sowie Marktentwicklungen genauer zu analysieren und länderübergreifend optimieren, einen großen Schritt näher. Durch eine Auswertung dieser Daten kann das Kundenverhalten detaillierter erfasst und schneller auf Sortiments-entscheidungen reagiert werden. „Die Konsolidierung der POS-Daten auf internationaler Ebene wurde intern kräftig angeschoben. Wir werden bereits Ende des Jahres eine internationale Datenbasis lancieren. Die Informationen aus den länderübergreifenden POS-Daten ermöglichen es uns, unseren Händlern zukünftig einen noch höheren Servicegrad in der Sortimentsgestaltung zu bieten und die Kunden im Geschäft zu überzeugen“, so Gosau. An der Realisierung einer einheitlichen Omni-Channel-Lösung für die SPORT 2000 Händler in den Kernmärkten wird ebenfalls in den nächsten Jahren intensiv gearbeitet.

Aufsichtsrat bestätigt

Im Rahmen der jährlichen Generalversammlung wurde Dr. Holger Schwarting, Vorstand von SPORT 2000 Österreich, erneut als Aufsichtsratsvorsitzender von SPORT 2000 International bestätigt. Der Aufsichtsrat setzt sich nach der Generalversammlung wie folgt zusammen: Vorsitzender Dr. Holger Schwarting, Österreich; stellvertretender Vorsitzender Matthias Grevener, Deutschland; Marius Rovers, Niederlande; Jean-Louis Parent, Frankreich und Hans-Hermann Deters; Deutschland.

SPORT 2000 International

SPORT 2000 International ist europaweit die zweitgrößte Einkaufskooperation selbstständiger Sporthändler mit 3.555 Geschäften in 23 Ländern. Diese beschäftigen mehr als 35.000 Mitarbeiter. Das Sporthandelsunternehmen erwirtschaftete 2018 einen Gesamtumsatz von 3,9 Mrd. Euro.

 

Rückfragen:                         

Impuls Kommunikation | Irina Haas

irina@impulskommunikation.at | Mobil: +43 676.95 05 311
                                                                                                                       

 

 

ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Sehr gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf und schicken Ihnen je nach Wunsch unternehmens- und/oder themenspezifische Presseinformationen zu.

Anmeldung
ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir nehmen Medienverteiler sehr persönlich und möchten Sie daher gerne mit Ihrem vollen Namen ansprechen. Bitte die Felder entsprechend ausfüllen.

PRESSEKONTAKT

Impuls Kommunikation
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234940
Fax +43 732 234940-90
office@impulskommunikation.at