Media Room

zurück
03/2021

efko TV-Spot „Gurkerl dazu?“: Sauergemüse beliebter denn je

Sauergemüse liegt im Trend. Die Österreicherinnen und Österreicher lieben ihr „Gurkerl“ zum Essen und greifen seit Beginn der Corona-Pandemie noch öfter ins Glas. Diesem Zuwachs an Beliebtheit setzt efko nun mit TV-Spots im Stil der versteckten Kamera ein Zeichen. Die Kampagne ist von 1. bis 26. März im österreichischen Fernsehen zu sehen und positioniert das Gurkerl humorvoll und mit einem Augenzwinkern als treuen Begleiter in so mancher Alltagssituation.

Corona hat die Konsumeigenschaften der Österreicherinnen und Österreicher verändert. Lebensmittel müssen nicht mehr nur gut schmecken, sondern auch noch regional, nachhaltig und haltbar sein. Eigenschaften, die das Sauergemüse von Österreichs größtem Hersteller efko allesamt mitbringen. „Die Lockdowns mit all ihren Auswirkungen inklusive der Schließung der Gastronomie haben die Essgewohnheiten der Konsumentinnen und Konsumenten verändert. Die klassische Jause erlebt ein Revival in den heimischen Küchen, und dazu gehört traditionell auch das Sauergemüse“, erklärt efko Marketingleiterin Mag. Silvia Maurer den Hype von Sauergemüse in Zeiten von Corona. Eine Entwicklung, die im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel in der Kategorie Sauergemüse zu einem Wachstum des Absatzes von fast 14 Prozent führt. Den großen Zuspruch der Konsumentinnen und Konsumenten feiert efko mit drei neuen TV-Spots, die unter dem Slogan „ohne efko iss nix“ das Gurkerl als beliebtes Sauergemüse zum Begleiter in jeder möglichen und unmöglichen Situation stilisieren.

TV-Spot: Gurkerl dazu?

Im Zentrum der neuen TV-Spots, die von 1. bis 26. März im ORF und privaten Sendern zu sehen sind, steht das beliebte Essiggurkerl. „Steht Sauergemüse erst einmal auf dem Tisch wird es eigentlich immer gerne gegessen. Denken muss man halt dran“, so Maurer. In Zusammenarbeit mit der Wiener Kommunikationsagentur „Zeppelin, Emil, Ludwig“ entwickelte efko aufbauend auf dieser Tatsache, eine sympathische wie humorvolle Inszenierung. Gemeinsam mit dem österreichischen Filmregisseur und Drehbuchautor Andreas Schmied und der Schauspielerin und Kabarettistin Nina Hartmann als Lockvogel wurde ein Weg gefunden, um den Spot mit Authentizität und Charme umzusetzen. Ganz im Stil der versteckten Kamera wird das Gurkerl überraschend in Situationen gereicht, in denen normalerweise kein Sauergemüse genossen wird. Die Reaktionen der Menschen, denen das Gurkerl angeboten wird, reichen von verblüfft bis erfreut und werden in den Spots humorvoll eingefangen. „Jeder erlebt den Biss in ein knackiges efko Gurkerl anders. Die Spots bringen das individuelle Erleben der Menschen mit Humor und Bodenständigkeit gut auf den Punkt. Damit zahlen sie perfekt auf die Marke von efko ein“, ist Maurer vom Erfolg der Kampagne überzeugt.

Weitere Informationen finden Sie im PDF. Zu den Spots geht es hier:
https://youtu.be/XyWJz70oBBI
https://youtu.be/vt-3uzglW7g
https://youtu.be/9Dk0r15EnII

efko Frischfrucht und Delikatessen GmbH

Die efko Frischfrucht & Delikatessen GmbH ist der bedeutendste Sauergemüsehersteller Österreichs. efko steht für Eferdinger Kostbarkeiten und ist ein international ausgerichtetes Unternehmen mit Hauptsitz in Eferding/OÖ, einer Zweigniederlassung in Traun (Obstlagerhaus) und Tochtergesellschaften in Tschechien (efko-Veselí und machland-Veselí). Auch die Firmen Geißlmayr in Eferding/OÖ, machland in Naarn/OÖ, die Stiftsgärtnerei Wilhering in Wilhering/OÖ sowie Vitana in Wien gehören zur efko Gruppe.

Das Unternehmen verarbeitet und veredelt jährlich 90.000 Tonnen von 70 Frucht- und Gemüsesorten. Derzeit beschäftigt die efko Unternehmensgruppe 659 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2020 wurde ein Umsatz von 155,4 Mio. Euro erwirtschaftet.

efko unterstützt den unabhängigen Verein „Land schafft Leben“. Das Ziel des Vereins ist es, den Konsumenten den Wert österreichischer Lebensmittel bewusst zu machen und gemeinsam mit allen Beteiligten der Produktionskette aufzuzeigen, was ein Lebensmittel ausmacht. Durch die Förderung von „Land schafft Leben“ leistet efko einen wertvollen Beitrag, mehr Transparenz und Objektivität in die Diskussion um Lebensmittelqualität, Nachhaltigkeit und Regionalität zu bringen.

Weitere Informationen unter www.efko.at, www.landschafftleben.at

Pressekontakt efko:
Mag. Silvia Maurer
silvia.maurer@efko.at | Telefon +43 (0)7272 4285 210

Pressekontakt Impuls Kommunikation:
MMag. Barbara Lamb
barbara@impulskommunikation.at | Mobil +43 650 22 46 146

ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Sehr gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf und schicken Ihnen je nach Wunsch unternehmens- und/oder themenspezifische Presseinformationen zu.

Anmeldung
ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir nehmen Medienverteiler sehr persönlich und möchten Sie daher gerne mit Ihrem vollen Namen ansprechen. Bitte die Felder entsprechend ausfüllen.

PRESSEKONTAKT

Impuls Kommunikation
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234940
Fax +43 732 234940-90
office@impulskommunikation.at