Media Room

zurück
10/2020

Ernährungsforum Eferding: unser Leben mit Bakterien, Viren, Pilzen

Bereits zum vierten Mal würde das Eferdinger Ernährungsforum stattfinden. Bedingt durch Corona wird es heuer erstmals im Videoformat zur Verfügung gestellt. In einem 15-minütigen Film bringen Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen die Bedeutung von Mikroorganismen in Interaktion mit dem Menschen näher. Der Film ist ab sofort auf https://youtu.be/LSTRjjr5McE abrufbar.

Ernährung hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Gesundheit und Vitalität. Das Wissen um diese Zusammenhänge ermöglicht eine eigenverantwortliche, gesunde und erfolgreiche Lebensweise. Das Coronavirus ist spätestens seit dem 12. März 2020 österreichweit in aller Munde – dass aber nicht alle Viren und Bakterien gefährlich sein müssen, zeigt der Film zum diesjährigen Ernährungsforum Eferding. Unter dem Motto „Das Mikrobiom – Die unsichtbare Welt von Bakterien, Viren und Pilzen und ihre Interaktionen mit Menschen, Tieren und Pflanzen“ informieren zahlreiche Expertinnen und Experten über die Bedeutsamkeit von Mikroorganismen in unserem Lebensumfeld.

„Das Ernährungsforum macht Eferding normalerweise zu einem Ort der Begegnung, wo jährlich Impulse zum Thema ,Ernährung und Gesundheit‘ gesetzt werden. Dieses Jahr waren wir gefordert, im Rahmen der Möglichkeiten einen neuen Weg zu finden, mit diesem Video möglichst viele Menschen zu erreichen. Wir hoffen jedoch, dass das Ernährungsforum 2021 wieder im gewohnten Rahmen bei uns hier im Schloss stattfindet“, so Georg Starhemberg, Vorsitzender des Campus Eferding, der Starhemberg’schen Familienstiftung und einer der Gründer des Ernährungsforums Eferding. In den vergangenen drei Jahren zog das Ernährungsforum Eferding viele Interessierte und Besucher vor Ort nach Eferding. „Das Ziel des Ernährungsforums ist, mit den Inputs Bewusstsein für die Themen ,Ernährung‘ und ,Gesundheit‘ zu schaffen und möglichst viele Menschen damit zu erreichen. Besonders jene, die aufgrund ihrer Berufe auch Wissensvermittler sind – von der Volksschullehrerin bis zum Universitätsprofessor und Fitnesstrainer“, freut sich Klaus Hraby, Geschäftsführer efko und Initiator, auf viele Seher des heurigen Films zum Ernährungsforum Eferding.

Alles über Bakterien, Viren und Pilze

Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen beleuchten in dem Video die verschiedenen Wirkweisen von Bakterien, Viren und Pilzen auf Mensch und Tier. So erklärt Experte FH-Prof. Dr. Otmar Höglinger, ebenfalls Initiator des Ernährungsforums Eferding, die Unterschiede zwischen Viren und Bakterien und deren Bedeutung in der Produktion unserer Nahrung: „Auch in der Lebensmittelindustrie spielen Mikrobiome eine wesentliche Rolle. Und wir alle kennen einige davon, wie zum Beispiel Milchsäurebakterien zur Herstellung von Joghurt.“  Prof. Dr. Alexander Loy, tätig an der Universität Wien, veranschaulicht den fundamentalen Begriff des Mikrobioms: „Die Interaktion der Mikroorganismen – wie der Bakterien, Archaeen und Eukaryonten – im menschlichen Körper untereinander nennen wir Mikrobiom.“ Einen Einblick in die Mikrobiome im Tierreich gewährt Ass.-Prof.in Mag.a med. vet. Evelyne Selberherr, PhD am Beispiel der Schweine, die naiv – also ohne Mikrobiom im Darm – geboren werden und sich dieses erst durch die Muttermilch der Sau Schluck für Schluck aufbauen. Univ.-Prof. Dr. med. vet. Martin Wagner vermittelt gerade in Anbetracht der aktuellen Corona-Krise spannende Erkenntnisse: „Zoonosen sind Erkrankungen, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden. Auch Erkrankungen, die indirekt durch Lebensmittel auf Konsumentinnen und Konsumenten übertragen werden, zählen zu den Zoonosen. Man geht davon aus, dass 60 % der weltweiten Erkrankungen durch die Übertragung von Tier auf Mensch ausgelöst wurden. So auch aktuell Corona.“ ECVPH Mag.a. Christina Scharfetter spricht abschließend noch über die Bedeutung von Mikrobiomen in unserer Ernährung. So fördert beispielsweise die Konsumation von Sauerkraut – einem fermentierten Produkt – durch die enthaltenen Milchsäurebakterien die probiotische Wirkung im Darm und erhöht das Wohlbefinden.

Den gesamten Film zum Ernährungsforum Eferding 2020 finden Sie unter https://youtu.be/LSTRjjr5McE. Für Rückfragen steht der Professor für Biochemie und Studiengangsleiter „Lebensmitteltechnologie und Ernährung“ an der Fachhochschule OÖ FH-Prof. Dr. Otmar Höglinger zur Verfügung.

Über das Ernährungsforum Eferding

Auf die Initiative von Prof. Dr. Otmar Höglinger (Studiengangsleiter Lebensmitteltechnologie & Ernährung, Fachhochschule OÖ), Klaus Hraby (Geschäftsführung efko GmbH) und Georg Starhemberg (Campus Eferding, Starhemberg’sche Familienstiftung) wurde das Ernährungsforum Eferding gegründet. Dessen Ziel ist es, der Gesellschaft durch Wissensvermittlung die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit näherzubringen.

Kontakt Fachauskunft:    
FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Otmar Höglinger (Studiengangsleiter Lebensmitteltechnologie & Ernährung, Fachhochschule OÖ)
Tel.  +43 5 0804 44060
otmar.hoeglinger@fh-wels.at

Pressekontakt:                   
Impuls Kommunikation | MMag. Barbara Lamb
4020 Linz | Scharitzerstraße 12
barbara@impulskommunikation.at | Tel. +43 650 22 46 146
www.impulskommunikation.at | www.facebook.com/impulskommunikation

ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Sehr gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf und schicken Ihnen je nach Wunsch unternehmens- und/oder themenspezifische Presseinformationen zu.

Anmeldung
ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir nehmen Medienverteiler sehr persönlich und möchten Sie daher gerne mit Ihrem vollen Namen ansprechen. Bitte die Felder entsprechend ausfüllen.

PRESSEKONTAKT

Impuls Kommunikation
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234940
Fax +43 732 234940-90
office@impulskommunikation.at