Media Room

zurück
03/2021

Erika Schuh beweist als neue Präsidentin der SGI-DHO Agilität in Krisenzeiten

Seit Anfang 2020 ist Erika Schuh die neue Präsidentin der SGI-DHO. Ihr erstes Jahr im Amt war stark von der Corona-Pandemie geprägt und forderte ein agiles Handeln aller Beteiligten der Organisation. Gemeinsam setzte man in einer Taskforce, bestehend aus Verbänden und Industriepartnern, wesentliche Schritte in der Weiterentwicklung des FEDAS-Warenschlüssels. So wurde unter anderem die Kategorie „Bike“ komplett überarbeitet und modernisiert sowie die neue Kategorie „Virus protection equipment“ hinzugefügt.

Die Herausforderungen der Pandemie nehmen starken Einfluss auf das Datenmanagement im Sportfachhandel. Das fordert vor allem die Sporting Goods Industry Data Harmonization Organization, kurz SGI-DHO. Deren Hauptaufgabe ist die Entwicklung, Harmonisierung und Pflege von Handelscodes, die von der Sportartikelindustrie beim Austausch und bei der Analyse von Daten verwendet werden. Erika Schuh wurde einstimmig als neue Präsidentin der Organisation gewählt. Für die Datenspezialistin, die als Data Analyst bei SPORT 2000 International tätig ist, eine Herausforderung, die sie gerne annimmt: „Es freut mich sehr, dass das Board mir das Vertrauen entgegenbringt, als Präsidentin der SGI-DHO die Organisation mitzugestalten. Verbänden wie SPORT 2000 und Intersport ist die Vereinheitlichung von Daten ein großes Anliegen, da unterschiedliche Warenwirtschaftssysteme es nach wie vor erschweren, Daten so zu harmonisieren, dass sie auch wirklich vergleichbar und analysefähig sind“, hebt Schuh das schwierige Umfeld in der Branche hervor und ergänzt: „Dieses Problem beschäftigt alle Teilnehmer im Sportfachhandel. Daher versuchen wir gemeinsam, die Daten zu standardisieren, wie zum Beispiel durch die konsequente Aktualisierung der Produktklassifizierungen im Warengruppenschlüssel FEDAS. Hier konnten wir mit der gezielten Erweiterung und Modernisierung von Kategorien vergangenes Jahr wichtige Meilensteine setzen.“ Neben Schuh trat auch Maria Seljeson (INTERSPORT International Corp.) als neue Backoffice Managerin der Organisation bei. Gemeinsam mit Industriepartnern wie Nike, Tatonka, Puma, adidas, EOG, Amer Group und B24 arbeiten die Sportfachhandelsverbände SPORT 2000 und Intersport konsequent an der ständigen Weiterentwicklung des Warenschlüssels FEDAS für den Sportfachhandel.

Spezialisierung erfordert Modernisierung des FEDAS

Der Sportmarkt war 2020 in Bewegung wie nie zuvor. Das Gesundheitsbewusstsein und Einkaufsverhalten der Menschen haben sich nachhaltig verändert. Es wird mehr Sport getrieben und dabei werden spezialisiertere Produkte nachgefragt. So wurde der FEDAS in der Kategorie „Bike“ bereits zu Beginn von 2020 an die Entwicklungen im Bike-Sektor angepasst. „Die Kategorie Bike musste komplett überarbeitet und modernisiert werden. Ein Hauptgrund dafür ist die immer stärkere Spezialisierung der Händler in diesem Bereich und das immer stärker werdende Segment E-Bike. In der neuen Klassifizierung lassen sich alle unterschiedlichen Fahrradtypen klassifizieren und somit auch genauer analysieren“, betont Schuh. Eine weitere wesentliche Erneuerung des FEDAS ist die neue Warengruppe „Virus protection equipment“, da immer mehr Händler auch Schutzausrüstung gegen COVID-19 in ihren Geschäften anbieten.

Ziel 2021: aktiver Austausch und höhere Akzeptanz

Im laufenden Jahr 2021 strebt Schuh einen aktiveren und partnerschaftlichen Austausch mit weiteren Organisationen an. „Unser Ziel ist es, eine höhere Akzeptanz des Warenschlüssels bei Händlern und der Industrie zu erreichen. Je mehr den Warenschlüssel aktiv verwenden, umso besser wird die Datenqualität. Das gelingt nur mit einem aktiven, partnerschaftlichen Austausch auf allen Ebenen“, so Schuh. Zudem liegt der Fokus auf der Weiterentwicklung des FEDAS in den Kategorien „Training/Fitness“ sowie „Travel/Outdoor Lifestyle“.

Über die SGI-DHO

Die SGI-DHO vertritt die Interessen verschiedener Gruppen in der Sportartikelbranche (Einzelhändler, Marken, Dienstleister und Dritte). Hauptaufgabe ist die Entwicklung, Harmonisierung und Pflege von Handelscodes, die von der Sportartikelindustrie beim Austausch und bei der Analyse von Daten verwendet werden. Fokussiert wird auf Codes, die bisher noch nicht von internationalen Handelsorganisationen standardisiert wurden. Zusätzlich zu dem bereits 1989 entwickelten FEDAS-Produktklassifizierungsschlüssel, der von vielen Interessengruppen der Sportartikelbranche verwendet wird, hat die SGI-DHO Codes für Größen, Farben, Alter und Geschlecht entwickelt und passt diese ständig an die Entwicklungen der Branche an.

Mehr Informationen unter: www.sgidho.com

Pressekontakt

Irina Haas
irina@impulskommunikation.at | Mobil: +43 676 9505311

ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Sehr gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf und schicken Ihnen je nach Wunsch unternehmens- und/oder themenspezifische Presseinformationen zu.

Anmeldung
ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir nehmen Medienverteiler sehr persönlich und möchten Sie daher gerne mit Ihrem vollen Namen ansprechen. Bitte die Felder entsprechend ausfüllen.

PRESSEKONTAKT

Impuls Kommunikation
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234940
Fax +43 732 234940-90
office@impulskommunikation.at