Media Room

zurück
06/2022

Als ONE SPORT 2000 in die Zukunft des internationalen Sportfachhandels

Die Sportfachhandelsgemeinschaft schließt das Geschäftsjahr 2021 mit einem Rekordumsatz von 5,3 Milliarden Euro ab und bestätigt seine führende Position im Sportfachhandel im DACH-Raum. Das Ziel der Sportfachhandelsgruppe ist, weltweit als ONE SPORT 2000 sichtbarer zu werden. Synergien stärken die gesamte Sportfachhandelsgruppe hinsichtlich kommender Herausforderungen wie der Digitalisierung und der Globalisierung. Roland Felder, Geschäftsführer der Schweizer SPORT 2000 Organisation, wurde als neues Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt.

Globale Trends wie die Digitalisierung oder die Globalisierung und daraus resultierende Veränderungen wie neue Formen des Kundenverhaltens und der erhöhte Wettbewerbsdruck formen den Sportfachhandel wie nie zuvor. „Der Sportfachhandel muss nun an Schnelligkeit gewinnen und neue Ansätze entwickeln, um auch in Zukunft erfolgreich zu bestehen“, ist Margit Gosau, CEO von SPORT 2000 International und der SPORT 2000 GmbH überzeugt. Die Sportfachhandelsgemeinschaft forciert konsequent das klare Ziel, ein einheitliches Gesamtbild von SPORT 2000 in allen Ländern zu schaffen. „Oft ist es wichtig, sich von alten Mustern zu trennen, um das große Ganze zu verwirklichen. Wir haben bei SPORT 2000 erkannt, dass wir als internationale Sportfachhandelsgemeinschaft noch näher zusammenrücken müssen, um weltweit als ONE SPORT 2000 wahrgenommen zu werden. Nur so können wir kommende Herausforderungen gemeinsam meistern und erfolgreich in die Zukunft des Sportfachhandels gehen“, so Gosau und ergänzt: „Mit der neuen, internationalen Kampagne „Welcome Home“ und dem globalen Claim „Home of Experts“ setzten wir im Mai 2022 bereits einen ersten, wichtigen Schritt in Richtung ONE SPORT 2000. Wir positionieren uns damit in allen SPORT 2000 Ländern mit einem einheitlichen Markenauftritt.“ Für 2022 und 2023 sind weitere Projekte geplant, um SPORT 2000 über Ländergrenzen hinweg zu vereinen.

Marktführerschaft im DACH-Raum

Die Business Vision von SPORT 2000 International, Marktführer mit einer klaren Positionierung im hochwertigen Performance Sport zu sein, gelang in drei Ländern. SPORT 2000 Deutschland, SPORT 2000 Österreich und die Schweizer SPORT 2000 Organisation bestätigen ihre führenden Positionen im Sportfachhandel im vergangenen Geschäftsjahr. SPORT 2000 erreichte im DACH-Raum im Jahr 2021 mit 1.454 Partnerunternehmen und über 2.268 Geschäften einen Brutto Aussenumsatz von 4,087 Milliarden Euro. Als Erfolgsfaktoren nennt Gosau die strategische Ausrichtung der letzten Jahre, über die gesamten SPORT 2000 Länder hinweg: „Der Fokus auf länderübergreifende Kollaborationen, internationalen Kooperationen mit der Industrie, der fortschreitenden Expansion und der Spezialisierung auf höchstem Niveau, gepaart mit unserem Human Touch, hat sich in einem sehr forderndem Marktumfeld erneut als sehr erfolgreich erwiesen. Ein Weg, den wir auf internationaler Ebene konsequent ausbauen und weiterentwickeln“, so Gosau.

SPORT 2000 International verzeichnet Umsatzwachstum von 22,5 Prozent

Auf ein forderndes und zugleich sehr erfolgreiches Geschäftsjahr blickt die Sportfachhandelsgemeinschaft bei der diesjährigen Generalversammlung im Mai 2022 zurück. Nach zwei digitalen Generalversammlungen in den Jahren 2020 und 2021, fand die Generalversammlung dieses Jahr wieder in Präsenz in Mainhausen statt. Mit aktuell 3.556 Standorten in 25 Ländern erwirtschaftete SPORT 2000 International im Jahr 2021 einen Brutto Handelsumsatz von 5,3 Milliarden Euro. Das entspricht einem Umsatzwachstum von 22,5 Prozent. Mit der HV Group als neuem Partner baut SPORT 2000 International 2021 auch seine Position im internationalen Sportfachhandel aus. Auf Madagaskar und Mauritius steht der Aufbau des qualitativen Sportfachhandels mit insgesamt sieben SPORT 2000 Geschäften im neuen SPORT 2000 Multicategory Format im Mittelpunkt.

ABSOLUTE: Spezialisierung auf höchstem Niveau

Einer der Erfolgsfaktoren ist laut Gosau der klare Fokus auf Spezialisierung. Die Etablierung der ABOLUTE Spezialisierungsformate setzt sich im internationalen Sportfachhandel fort. Im Februar 2022 öffnete bereits der siebte ABSOLUTE RUN Store in Minden, Deutschland. Auch die Expansion von ABSOLUTE TEAMSPORT schreitet mit zwei Neueröffnungen im März 2022 weiter voran. Mittlerweile sind es sieben ABSOLUTE TEAMSPORT Stores in Deutschland, zwei in Österreich, zwei in den Niederlanden und zwei in Belgien. SPORT 2000 plant noch in diesem Jahr weitere ABSOLUTE RUN und ABSOLUTE TEAMSPORT Storeöffnungen in Deutschland Belgien, der Schweiz, Ungarn und Bulgarien. „Die rasche, internationale Expansion bestätigt, dass die ABSOLUTE FORMATE die Zukunft des Sportfachhandels sind“, betont Gosau die Relevanz dieser globalen Spezialisierungskonzepte.  

Zukunftsagenda: Digitalisierung und POS Data

Die letzten zwei Jahre sorgten im Sportfachhandel für einen regelrechten Digitalisierungspush. Bereits während der weltweiten Lockdowns und den Geschäftsschließungen entwickelte SPORT 2000 funktionale Online-Lösungen, um Online- und Offlinehandel noch stärker miteinander zu verbinden. Die Digitalisierung bei SPORT 2000 weiter voranzutreiben, ist laut Gosau eine der wichtigsten Zukunftsagenden: „Ob Online- oder Offlinehandel, beide Vertriebsformen brauchen strategisches Informationsmanagement, um effizient zu arbeiten. Noch in diesem Sommer werden wir eine gemeinsame SPORT 2000 Database zu an den Start bringen, in der die internationalen POS Daten laufend aktualisiert und analysiert werden. So gelingt es, frühzeitig auf Trends und Veränderungen zu reagieren und einen Mehrwert für unsere strategischen Partner zu generieren“, so Margit Gosau.

Roland Felder als neues Aufsichtsratsmitglied von SPORT 2000 International

Der Geschäftsführer der Schweizer SPORT 2000 Organisation, Roland Felder, wurde im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung als neues Aufsichtsratsmitglied von SPORT 2000 International gewählt. Er folgt Hans-Hermann Deters, der nach 7 Jahren aus dem Aufsichtsrat ausscheidet. Der Aufsichtsrat setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Dr. Holger Schwarting, Österreich; stellvertretender Vorsitzender Matthias Grevener, Deutschland; Marius Rovers, Niederlande; Jean-Louis Parent, Frankreich; Roland Felder, Schweiz.

SPORT 2000 International

SPORT 2000 International ist die weltweit zweitgrößte Handelsorganisation selbstständiger Sportfachhändler mit 3.556 Geschäften in 25 Ländern. Das Sporthandelsunternehmen erwirtschaftete 2021 einen Gesamtumsatz von 5,3 Mrd. Euro.

Pressekontakt:
Katharina Brunnmayr
katharina@impulskommunikation.at | Mobil: +43 676 9505311

ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Sehr gerne nehmen wir dich in unseren Presseverteiler auf und schicken dir je nach Wunsch unternehmens- und/oder themenspezifische Presseinformationen zu.

Anmeldung
ANMELDEN ZUM PRESSEVERTEILER

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir nehmen Medienverteiler sehr persönlich und möchten dich daher gerne mit deinem vollen Namen ansprechen. Bitte die Felder entsprechend ausfüllen.

PRESSEKONTAKT

Impuls Kommunikation
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234940
office@impulskommunikation.at