Blog Einträge

PR, Studium, Praktikum

impuls PR studieren: „Cool! Aber was ist das?“

04.09.2020, Emma Kleiß

Wir freuen uns, dass Sie uns Ihre Meinung zum Blogbeitrag schreiben. Gerne lesen wir den Kommentar als Erster, dann wird er für alle LeserInnen freigeschaltet.

Als ich ungefähr 9 Jahre alt war, wollte ich unbedingt Reporterin oder Moderatorin im Fernsehen werden. Nach der Matura und ausgiebiger Recherche kam die Erkenntnis, dass diese Berufung wirklich nur ein paar wenigen Glücklichen zusteht. Um nicht auf der Bühne einer Autoverlosung im nahe gelegenen Einkaufszentrum zu enden, entschied ich mich, von Linz nach Graz zu gehen, um dort „Journalismus und PR“ an der Fachhochschule JOANNEUM zu studieren. Mein neues Ziel: das Einmaleins des Journalismus zu erlernen.

Zwei Jahre später bin ich im vierten Semester und auf der Hochzeit einer Bekannten meiner Familie. Ich werde gefragt, was ich denn nun mittlerweile mache. „Ich studiere Journalismus und PR in Graz“, erwidere ich. „Toll, Journalistin war auch immer mein Traumberuf“, so die Antwort meines Gegenübers. „Ja, bei mir auch. Aber ich möchte jetzt doch lieber in die PR gehen.“ Darauf die Rückfrage: „PR? Was ist das?“

Wie erkläre ich PR?

Solche Gespräche hab ich im Familien- und Freundeskreis schon oft führen müssen. Die einfache Antwort auf die Frage ist „Irgendwas mit Medien“. Aber PR, kurz für Public Relations, ist so viel mehr. PR ist die Seite in deinem Lieblingsmagazin, die aussieht wie ein ganz normaler Artikel, aber in Wahrheit eine bezahlte Anzeige (Advertorial) ist. PR ist jeder Social-Media-Post der zahlreichen Influencer in deinem Instagram-Feed. PR ist die Speisekarte vom neuen Lieblingsrestaurant um die Ecke oder die Mitarbeiterzeitung der Firma deines Vaters, die seit Tagen auf eurem Wohnzimmertisch liegt. PR ist einfach überall – du weißt es nur nicht.

PR per Definition

Schauen wir uns mal die Definitionen verschiedener Kommunikationsprofis der letzten Jahre etwas genauer an:

Merten/Westerbarkey (1994):

PR ist ein „Prozess zur Konstruktion wünschenswerter Wirklichkeiten“.

DPRG (Deutsche Public Relations Gesellschaft, 1998):

„PR sind das bewusste und legitime Bemühen um Verständnis sowie um Aufbau und Pflege von Vertrauen in der Öffentlichkeit auf der Grundlage systematischer Erforschung.“ (PR wäre es außerdem, diesen Satz so zu formulieren, dass man ihn auch schon beim ersten Lesen auf Anhieb klar und deutlich versteht.)

Public Relations Verband Austria (PRVA, 2018):

„Aufgabe der PR eines Unternehmens ist das Management von Kommunikation jeder Art […] außerhalb (externe PR) und innerhalb des Unternehmens (interne PR). Ziel ist immer die Verbreitung von wahren Informationen, um auf transparente Art und Weise Vertrauen, Goodwill und Glaubwürdigkeit in der Öffentlichkeit aufzubauen und zu pflegen.“

Kurz: Arbeitest du in der PR, geht es darum, Inhalte zielgenau auf das jeweilige Unternehmen abzustimmen und im richtigen Kommunikationskanal bereitzustellen, um die richtigen Menschen dabei ehrlich und glaubwürdig zu erreichen. Klingt cool, oder?

Warum ich in der PR arbeiten will

Im Laufe des Studiums hab ich dank verschiedener praktischer Projekte gemerkt, dass mir PR mehr Spaß macht als der Journalismus und ich mich dabei viel kreativer ausleben kann – sei es beim Gestalten eines Social-Media-Videos, beim Schreiben eines Magazintexts oder beim Erstellen eines Kommunikationskonzepts. Ähnlich wie mir ist es vielen anderen zukünftigen PR-Experten und -Expertinnen aus meinem Jahrgang gegangen. Doch ob die Berufswahl wirklich die richtige ist, weiß man erst, wenn man in das jeweilige Berufsfeld reingeschnuppert hat. Deshalb hab ich mich diesen Sommer auf die Suche nach einem PR-Praktikum gemacht.

Sechs Wochen war ich Teil des wunderbaren Teams von Impuls Kommunikation. Ich wurde herzlich aufgenommen, durfte Texte schreiben, die Planung von Projekten unterstützen und in die Welt einer PR-Agentur eintauchen. Langweilig war es nie und die Arbeit und das positive Feedback haben mir bestätigt: Ich gehöre in die PR, weil genau da bin ich glücklich.

© Impuls Kommunikation
Dein Kommentar

Hoppla, da fehlt noch was...
Wir wissen gerne, wer uns einen Kommentar schreibt. Bitte füllen Sie die Felder entsprechend aus.

Bitte bestätigen Sie uns noch Ihre Identität. Einfach die angegebenen Captchas eingeben.

Abonniere den Blog per Mail
impuls

Hoppla, da fehlt noch was...

Wir kennen unsere BlogleserInnen gerne beim Namen. Bitte füllen Sie die Felder entsprechend aus.

Kontakt

Impuls Public Relations OG
PR- und Werbeagentur
Scharitzerstraße 12, 4020 Linz
Telefon +43 732 234 940
Fax +43 732 234 940-90
office@impulskommunikation.at

impuls